Herz- und Lungengruppe

Wir bieten an

Sporttherapie / Rehabilitationssport für Herz- und Lungenkranke

Grundsätzlich richtet sich unser Angebot an Menschen, die unter chronischen oder akuten Beschwerden (Herz-Kreislauf bzw. Lunge) leiden.

Herzsport

In unserer Herzsportgruppe haben betroffene Herzpatienten die Möglichkeit, individuell und unter ärztlicher Betreuung zu trainieren. Durch unsere Kombination aus Ausdauertraining und Kräftigungsübungen werden Personen nach erlittenem Herzinfarkt, bei schwerem Bluthochdruck, bei Gefäßerkrankungen, bei Herzinsuffizienz und so weiter optimal und individuell belastet. Ziel der Herzsportgruppe ist es, den Kreislauf zu ökonomisieren sowie die Belastbarkeit und das Wohlbefinden zu steigern.

Lungensport

Beim Lungensport werden die Bedürfnisse und die individuelle Leistungsfähigkeit der Lungenpatienten (Asthma, COPD, Lungenfibrose) berücksichtigt. Dabei werden in den Übungsstunden unter Anleitung speziell ausgebildeter Therapeuten Atem- und Entspannungstechniken vermittelt, Ausdauer und Kraft trainiert, sowie Koordination, Bewegungsabläufe und die Dehnungsfähigkeit der Lunge verbessert. Die Auswahl der Übungen durch den im Bereich der Lungenkrankheiten speziell ausgebildeten Übungsleiter erfolgt dabei unter Berücksichtigung des Schweregrades der Erkrankung jedes einzelnen Teilnehmers.


Die Reha - Sportgruppen werden ausschließlich von qualifiziertem und fachlich ausgebildetem Personal geleitet. Das Training findet unter der Aufsicht eines Arztes/einer Ärztin statt.


Montag, 18:30 bis 20:00 Uhr
(außer in den Schulferien)

in der Turnhalle der Gesamtschule Brühl, Otto-Wels-Straße 1 (Wegbeschreibung/Anfahrtskizze siehe unten)

Auf Grund einer anderweitigen Hallenbelegung findet das Training seit April 2016 vorübergehend statt:

Montag, 18:30 bis 20:00 Uhr
(außer in den Schulferien)

in der Turnhalle der Melanchthon-Schule, Kaiserstraße 158 in Brühl


Wie kommt man in den Verein?

Ansprechpartner sind
a) die Abteilungsleiterin Frau Jansen - per Telefon unter 02233 / 23455
b) der Geschäftsführer - per Mail an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder per Telefon unter 02232 / 7698785 oder
c) informieren Sie sich direkt in der Halle bei Frau Schiefke oder einem Teilnehmer der Gruppe vor dem Training.


Auf einem Antrag auf Kostenübernahme der Krankenkasse verordnet der Hausarzt Rehabilitationssport. Mit der Genehmigung und einem Belastungs-EKG kann der Sport mitgemacht werden. Wünschenswert ist natürlich die Vereinsmitgliedschaft, über die bei Interesse/Kontaktaufnahme informiert wird.

Letztlich sollte durch die Freude am Sport, der gemeinsam mit Gleichgesinnten ausgeübt wird, das wichtigste Ziel des Rehabilitationssports erreicht werden, nämlich ein möglichst langfristiges und eigenverantwortliches Bewegungstraining. Die vom Arzt dokumentierte Notwendigkeit und der von der Krankenkasse genehmigte Antrag sind ja zeitlich befristet...