Hinweis

Die 1:3 Punkte aus den letzten beiden Spielen vor der Saisonunterbrechung lassen unsere 5. Herren leider "nur" auf dem dritten Tabellenplatz überwintern.

Dennoch ist das bisher ein tolles Abschneiden des Aufsteigers - und schließlich ist in dieser Liga noch vieles möglich, denn sie scheint äußerst ausgeglichen zu sein.

Bereits am vergangenen Samstag traten wir mit Sascha Nick JP und Chris in Nippes an.

Gestern versuchten wir es mit Micha, Nick, Chris und Jens. Sascha konnte leider krankheitsbedingt nicht mitwirken. Gute Besserung auch von hier noch einmal. Leider sprang aus beiden Begegnungen nur ein Punkt heraus.

Während das Spiel gegen Nippes lange Zeit nach einem gerechten Unentschieden aussah, haben wir dies am Ende unglücklich 5:7 verloren. Dabei hätte es aber gut und gerne auch 7:5 für uns heißen können. Leider hatte die gegnerische Nr. 3 einen Sahnetag erwischt und gab insgesamt nur einen Satz ab. Unsere Leistung war eher mittelprächtig. Nick spielte an diesem Abend das beste Tischtennis, konnte sich aber leider nicht gegen die Nr. 2 durchsetzen. 

Wir konzentrierten uns nach kurzem Schütteln aber bereits auf das nächste Spitzenspiel gegen die TPS Köln am gestrigen Tag. Der schmerzhafte Ausfall von Sascha motivierte dabei zusätzlich. Auch TPS musste an diesem Abend auf ihre Nr.2 verzichten.

Die Begegnung begann nahezu perfekt. Nach dem ersten Vergleich stand es 3:1. Micha und Chris gewannen souverän, während Nick leider nach einem Traumstart im ersten Satz (11:2) am Ende doch nach vier Sätzen gratulieren musste. Jens kämpfte sich in einem unangenehmen Spiel nach 0:2 und 1:5 im fünften Satz zu einem 16:14 Sieg. Der zweite Durchgang verlief weiter nach Plan. Micha ließ seinem Gegner keine Chance und drehte auf 4:1. Nick verlor in einer engen Partie im Fünften deutlich zu 4. Chris ging in seinem Spiel ebenfalls über die volle Distanz und kämpfte sich wie auch zuvor Jens nach 0:2 zum Sieg. Es stand 5:1 und wir waren uns der noch fehlenden zwei Punkte vielleicht schon zu sicher. Jens verlor noch seine zweite Partie gegen die Nr. 4 bevor es mit einem 5:3 Vorsprung in die letzte "Runde" ging.

Chris begann diese gegen die Nr.1 aus Köln. nach 0:1; 2:1 verlor er knapp und unnötig den letzten Satz zu 9. Micha verlor parallel bereits vorzeitig überraschend deutlich 0:3. Somit hatten wir die Partie aus der Hand gegeben. Nick und Jens gingen an die Tische. Nick verlor hier überraschend zu deutlich mit 0:3 gegen die Nr.4 aus Köln, sodass Jens am Ende sogar gegen eine Niederlage kämpfte. Diese wäre aus dem Spielverlauf heraus geradezu lächerlich gewesen. Schnell war aber klar, dass dies nicht eintreffen würde. Micha stellte fest, dass Jens dieses Spiel auch Nachts um halb 4 mit einigen Kölsch intus gewinnen würde. Jens gewann dann auch zügig und deutlich mit 3:0.

Wir sind natürlich aufgrund der Spielverläufe nicht zufrieden mit der Ausbeute. Leistungstechnisch war das Spiel gegen TPS besser. Auch wenn Nick dies mit seinem 0:3 an diesem Abend sicher nicht unterschreiben würde. Man muss allerdings auch feststellen, dass niemand vor der Saison gedacht hätte, dass wir an der Tabellenspitze auch nur irgendeine Rolle übernehmen könnten. Da TPS ein Spiel mehr auf dem Konto hat sehen wir uns virtuell auf dem zweiten Platz mit einem Punkt Rückstand auf Nippes. Es ist also noch alles offen. In den kommenden Spielen können wir dann vielleicht auch auf Tobi zurückgreifen, welcher Mitte Oktober wieder mit Überschall einfliegt.

Am Freitag empfingen wir unseren Gegner aus Esch. Es war das Duell Tabellenspitze gegen Tabellenkeller. Aus der letzten Saison kannten wir die Mannschaft bereits und erinnerten uns an ein hart erkämpftes Unentschieden. Sowohl Esch als auch wir traten mit veränderter Aufstellung an. Micha, Nick, Chris und Jens, welcher zum ersten Mal in der Saison eingriff, versuchten den Sieg einzufahren.

Im ersten Durchgang hatte Nick gegen die Nr. 1 aus Esch keine Chance. Die anderen Partien konnten trotz kleinerer Konzentrationspausen sicher nach Hause gebracht werden. Im zweiten Durchgang musste sich Micha gegen den Topspieler aus Esch beweisen. Am Ende behielt er nach fünf Sätzen und gutem Spiel die Oberhand. Sowohl Nick als auch Chris und Jens konnten zügig in drei Sätzen die nächsten Punkte einfahren. Damit war die Partie bereits für uns entschieden. Mit dem zwischenzeitlichen 7:1 ging es nun in die dritte Runde.

Chris verlor leider das zweite Spiel des Abends, während Micha, Nick und Jens schnell und souverän die Punkte zum 10:2 Sieg einfuhren. Damit war es das dritte 10:2 in Folge! Jens hatte mit 9:1 Sätzen einen fantastischen ersten Saisoneinsatz. Auch Micha spielte erneut souverän seinen Stiefel runter. Die zwei Niederlagen von Nick und Chris sind ärgerlich, spielten an diesem Abend aber keine Rolle. Wir sind gespannt, wie es weitergeht.

Der nächste Spieltag verspricht ein Topspiel gegen Nippes. Können wir uns dort den Platz an der Sonne holen?

Am Samstag traten wir beim 1.FC an. Im Vorfeld bereiteten wir uns auf eine schwierige, wenn nicht unlösbare Aufgabe vor. Sogar Chris war zwei mal beim Training. Leider muss man sagen, dass die Kölner stark ersatzgeschwächt antraten. Die Nr. 1 der Kölner (Lindenberger) war der einzige Spieler, den wir erwartet hatten. Wir fuhren mit Sascha, Nick, JP und Chris nach Köln.

Der erste Durchgang begann noch ausgeglichen. Nick hatte es gegen Lindenberger schwer und musste nach vier Sätzen gratulieren. Am Nebentisch machte Sascha jedoch in drei Sätzen kurzen Prozess. Unten tat sich Chris erstaunlich schwer, erkämpfte sich aber am Ende verdient den 3:2 Sieg. Gegen die Nr. 4 (Mortazavi Senior) überzeugte JP mit einem 3:0 und es stand 3:1. Der zweite Durchgang startete besser. Nick und Sascha bauten die Führung mit insgesamt 6:1 Sätzen auf nun 5:1 aus. JP tat sich unten gegen die Nr. 3 der Kölner wie auch Chris schwer, musste jedoch bereits nach drei Sätzen gratulieren. Chris verlor den ersten Satz gegen Mortazavi, brachte den Punkt zum 6:2 hinten raus aber deutlich nach Hause.

In der letzten Einzelrunde konnte Sascha bereits den Sieg klar machen, was ihm mit einem 3:1 Sieg auch gelang. Parallel lieferte sich JP die Partie des Abends gegen Lindenberger. Er drehte das Spiel nach 0:2 Rückstand und gewann am Ende in einem packenden Spiel mit starken Ballwechseln. Chris ging erneut über die volle Distanz und blieb gegen die Nr. 2 siegreich. Nick hatte bereits vorzeitig im Schnellverfahren mit 3:0 den Punkt zum zwischenzeitlichen 9:2 eingetütet.

Es war nun nicht das Spiel, das wir erwartet hatten. Sicher musste hier der eine oder andere eine veränderte Motivation suchen. Gerade deswegen aber sind wir mehr als zufrieden. Es war zu spüren, dass jeder Punkt geholt werden wollte und dafür auch gekämpft wurde - auch nachdem der Sieg bereits feststand. Herausheben möchte ich eigentlich alle an diesem Abend. Sascha zeigte drei souveräne Spiele und scheint nun in der Saison angekommen zu sein. Auch wenn Nick das Spiel gegen Lindenberger nicht gewinnen konnte, zeigte er eine konzentrierte und gute Leistung an diesem Abend. JP glänzte gegen Lindenberger mit starkem Willen und sehr gutem Tischtennis. Chris kämpfte sich mit insgesamt 14 Sätzen durch den Abend und behielt damit seine persönlich weiße Weste. Nun bekommen wir so langsam Lust das Orakel lügen zu strafen. ;-)

Leider ging der Spielbericht aus technischen Gründen verloren. Daher hier in aller Kürze:

Aufstellung: Micha, Sascha, Nick und Chris.

Ergebnis 10:2, 32:16 Sätze.

Wir mühten uns zu Beginn, waren zum Ende hin aber konzentriert und souverän. Im Vergleich zum Saisonauftakt war eine Leistungssteigerung erkennbar. Die nächste Aufgabe beim FC wird schwer, aber wir werden selbstbewusst nach Köln fahren und freuen uns auf die Herausforderung.

Zusätzliche Informationen