Hinweis


Dieses Wochenende wurde von spannenden Spielen und wichtigen Siegen, aber auch bitteren Pleiten geprägt. Außerdem wurde ein "Phänomen" gefühlt noch nie so sichtbar wie an diesem Spieltag.

Zunächst aber zum Spiel und Spieler des Wochenendes: Lutz Körner punktete beim 9:7 Heimsieg unserer 4. Herren gleich viermal.

Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit und dem 9:7 Heimsieg gegen Nippes II baute unsere Vierte ihre schöne Erfolgsserie weiter aus.

Mittlerweile ist die Mannschaft seit fünf Spielen ungeschlagen (drei Siege, zwei Unentschieden)! Nach der 2:1 Führung aus den Doppeln wurden in allen Paarkreuzen die Punkte tatsächlich geteilt, so dass das Schlussdoppel entscheiden musste. Dank einer starken Vorstellung von Lutz Körner/Marvin Hünnebeck (3:0 Sieg) gab es schließlich doch den erhofften Heimsieg. Die Punkte in den Einzeln holten Patrick Großkinsky, Marvin Hünnebeck, Michael Waldeck, Kilian Wagner sowie der alles überragende Lutz Körner (je zwei Erfolge in Einzel und Doppel).

Parallel dazu gelang unserer 2. Herren in der Verbandsliga ebenfalls ein wichtiger und toller Erfolg - allerdings ca. 50 Minuten schneller als der Vierten! Dieser 9:3 Heimsieg gegen Holzbüttgen II ist aber eigentlich unfassbar, denn das gelang mit gleich vier "Ersatzleuten" aus der Dritten. Allerdings waren auch die Gäste mit immerhin zwei Ersatzleuten aus der Dritten angereist. Die 3:0 Doppelführung, wobei Janosch Arendt/Kai Lindner das absolute Kunststück gelang, das gegnerische Spitzendoppel deutlich in vier Sätzen zu bezwingen, war natürlich schon die halbe Miete. In den Einzeln sorgten zunächst Marcel Jerosch, Jörg Billig und Patrick Engl mit ihren Erfolgen dafür, dass die einzelnen Paarkreuze jeweils unentschieden endeten und unsere Jungs zur Halbzeit mit 6:3 in Führung lagen. Der überragende Marcel mit seinem zweiten Einzelsieg sowie Shaki Kanwal und Janosch Arendt sorgten anschließend für den zumindest in der Höhe niemals für möglich gehaltenen Heimsieg.

Einen spannenden Kampf lieferten sich unsere 1. Jungen sowie die Gäste aus Hürth - am Ende leider nur mit dem falschen Ergebnis aus unserer Sicht. Nach dem 1:1 Doppelstart sorgten Liam Wiegele (3) und Lucas Mevissen (2) mit insgesamt fünf Einzelsiegen dafür, dass das Spiel beim Zwischenstand von 6:6 auf des Messers Schneide stand. Doch leider konnte weder Luca Seul noch Miguel Pedersen nachlegen, womit das Spiel dann 6:8 verloren ging. 

Unsere 5. Herren verlor das Heimspiel gegen Bachem II mit 3:8 und verpasste damit leider einmal mehr die Chance auf den ersten Saisonsieg. Nach dem bereits vorentscheidenden 0:2 Rückstand aus den Doppeln waren die Erfolge von Kilian Wagner sowie Tobias Dierksen (2) am Ende nur Ergebniskosmetik.

Auf Wunsch unserer 6. Herren wurde das Spiel in Pulheim kurzfristig verlegt, ein riesiges Danke an die Gastgeber dafür! Auf unserer Seite gab es nicht zu lösende Personalprobleme, wobei sich natürlich dann einmal mehr folgende Frage stellt: Warum haben wir in der 6. und 7. Herren insgesamt 19 (!) Akteure gemeldet, wenn schließlich noch nicht einmal vier (!) für das Spiel in Pulheim bereitstehen? Dieses "Phänomen" kennen andere Vereine auch, gefühlt war es bei uns aber noch nie so dramatisch wie aktuell...obwohl intern schon sehr viel darüber und miteinander gesprochen wird - wir müssen uns damit definitiv intensiv(er) befassen!

Der Abschluss dieses Spieltages gebührte unserer 1. Herren am Sonntagnachmittag. Auch hier fehlten unserer Mannschaft übrigens gleich zwei Spieler...und trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen?) gelang mit dem 5:5 gegen die Gäste aus Fröndenberg ein Punktgewinn. Nach dem ausgeglichenen 1:1 Doppelauftakt hielten die Siege von Kazeem Nasiru und Marcel Jerosch die Mannschaft zur Halbzeit im Rennen (3:3). Im oberen Paarkreuz gelang dann durch die beiden Erfolge von Kazeem und Daniel Porten das Break zum 5:3. Doch auch wenn Marcel und Shaki Kanwal diese Steilvorlage schließlich nicht in einen Heimsieg verwandeln konnten, sind die Verantwortlichen mit dem Unentschieden auf jeden Fall nicht unzufrieden.

Die Hinrunde biegt so langsam auf die Zielgerade ein, so dass ab jetzt natürlich auch immer mehr die Tabellensituation mit der eigenen Zielsetzung in den Fokus gerät.

Insgesamt verlief die Hinrunde für uns aus verschiedenen Gründen alles andere als optimal. Das tolle letzte Wochenende könnte aber eine Initialzündung gewesen sein.

In welchen Spielen des kommenden Wochenendes ein Erfolg ganz besonders wichtig ist, soll hier kurz dargestellt werden:

In den ersten fünf Spielen gelang unserer 5. Herren noch immer kein Sieg! Auf Grund der 2:8 Punktebilanz und dem vorletzten Tabellenplatz ist die Lage schon ziemlich prekär. Vor der Saison hat tatsächlich niemand erwartet, dass die Mannschaft mit dem Abstiegskampf zu tun haben wird. Spätestens mit der Partie am heutigen Freitagabend gegen Bachem II (Tabellensechster mit 5:5 Punkten) muss aber gepunktet werden!

Von unserer 1. Jungen muss eigentlich im Heimspiel gegen Hürth zunächst einmal schlichtweg Wiedergutmachung erwartet werden. Ein Sieg ist auch Pflicht, um sich vorerst im gesicherten Mittelfeld festzusetzen.

Nach dem tollen Auswärtssieg bei Fortuna Köln am letzten Spieltag ist die Zuversicht bei unserer 6. Herren natürlich groß, auch beim Tabellennachbarn in Pulheim punkten zu können.

Den Rückenwind durch den knappen Heimsieg gegen Wuppertal will auch unsere 2. Herren nutzen! Es steht nämlich ein wichtiges Heimspiel im Tabellenkeller gegen Holzbüttgen II an - gleichzeitig bliebe es mit einem doppelten Punktgewinn ein realistischer Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga.

Unsere 2. Herren hat am vergangenen Wochenende riesig gespielt und gekämpft (3:1 Punkte zu Hause). Hier kann das Motto nur lauten "weiter auf der Erfolgswelle bleiben" und mit einem Heimsieg gegen Nippes II zum ersten Mal ein positives Punktekonto erreichen.

Am Sonntag empfängt unsere 1. Herren die Gäste des GSV Fröndenberg (Kreis Unna). Achtung: das Spiel beginnt erst um 14 Uhr (wegen Volkstrauertag). Unsere Mannschaft braucht dringend einen doppelten Punktgewinn in der sehr ausgeglichenen Oberliga. Nachdem der Sieg gegen Bergneustadt gestrichen wurde (Bergneustadt hat in der Zwischenzeit die Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen), hat unsere Erste aktuell 4:8 Punkte auf dem Konto. Der Gegner am Sonntag steht mit 5:7 Punkten etwas besser da, könnte aber mit einem Heimsieg überflügelt werden.

Auf geht's!

Seit September spielt die 14jährige Sophia Heck bei den Damen für den belgischen Verein CTT Minerois in der Superliga.

Ihre bisherige Bilanz in der höchsten Spielklasse ist echt beeindruckend. Während das Team in den bisher absolvierten sechs Spielen zweimal gewann, liest sich die 5:4 Bilanz von Sophia noch besser!

Sophia wurde in den sechs Partien immerhin dreimal eingesetzt. Das dortige Spielsystem mit Dreiermannschaften garantiert jeder Spielerin drei Einzel.

Mit einer Siegquote von 55 Prozent hat sie ganz sicher alle Erwartungen übertroffen.

Super, weiter so!

Foto: Jörg Fuhrmann / WTTV

Die am Freitag angezeigte und vorgegebene Richtung wurde tatsächlich eingehalten - nur zwei Niederlagen in den sieben Spielen dieses Wochenendes, andererseits aber eben auch sehr viele wichtige Punkte und tolle Spiele.

Der Spieltag begann am Freitag allerdings mit der 3:8 Heimniederlage unserer 5. Herren gegen Pulheim.

So deutlich, wie sich das Ergebnis anhört, war es aber ganz und gar nicht - alleine sechs der elf ausgetragenen Spiele gingen in den Entscheidungssatz, endeten aber mit einer erschreckenden 1:5 Bilanz.

Nah dran also, aber mit einer solchen Fünfsatzquote absolut verdient verloren - und jetzt sind die Jungs Tabellenvorletzter!!! Die Punkte holten Tobias Dierksen (2) und Nick Lebelt.

Danach ging es aber - bis auf eine Ausnahme - auch überaus erfolgreich weiter.

So gewann unsere 2. Herren ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf gegen Germania Wuppertal mit 9:6. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten, doch unsere Mannschaft verkraftete dies dank des Einsatzes von Andreas Kockisch und Patrick Engl besser. Nach der wichtigen 2:1 Führung aus den Doppeln punkteten Marcel Jerosch, Nils Röttgen und Andreas Kockisch je einmal, während Julian Grond und Patrick Engl mit je zwei Einzelsiegen das Spiel zu unseren Gunsten beendeten.

Unsere 6. Herren gewann bei Fortuna Köln mit 8:6 - ein völlig überraschender Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenzweiten. Dank einer tollen Mannschaftsleistung mit einem erneut alles überragenden Vincent Pfeifer, der als einziger Akteur ungeschlagen blieb, verbesserte sich die Mannschaft auf den fünften Tabellenplatz! In den Einzeln punkteten Norbert Wasem (2), Lukas Zaum, Vincent Pfeifer (3) und Holger Wahl.

Ebenfalls am Samstag gewann unsere 4. Herren gegen Hürth II mit 9:4 und verschaffte sich damit zunächst einmal einen wichtigen Puffer zur Abstiegszone, vor allem aber ist das Punktekonto (5:5) endlich einmal ausgeglichen. Nach einer bereits vorentscheidenden 3:0 Führung aus den Doppeln holten Thomas Aust, Lutz Körner (2), Christian Pawlak, Marvin Hünnebeck (2) die restlichen Punkte.

Dass unsere Vierte dann am Sonntag gegen den Tabellendritten 1.TTC Köln II noch einmal ein Riesenspiel abgeliefert hat und am Ende sogar ein 8:8 Unentschieden heraussprang, krönt das Wochenende natürlich. Es war eine Partie mit echten 180-Grad-Wendungen: über einen 1:4 Rückstand - 4:4 - 4:6 - 7:6 - 7:8 - dann schließlich doch noch der erlösende Sieg im Schlussdoppel durch die bereits zuvor erfolgreichen Lutz Körner/Marvin Hünnebeck. In den Einzeln punkteten Lutz Körner, Christian Pawlak (2), Marvin Hünnebeck (2) und Michael Waldeck.

Unsere 1. Schüler macht weiterhin große Freude, denn in Brauweiler erspielten und erkämpften sich unsere Jüngsten ein 5:5 Unentschieden. Nach einem ausgeglichenen Doppelauftakt lagen unsere Jungs dank der Einzelsiege von Matti Meseberg (2), Elias Bolzau und Leon Kühlwetter sogar mit 5:3 vorne, konnten "den Sack aber nicht zumachen". Die Krönung wäre natürlich gewesen, wenn Mats Stempel im letzten Einzel eine 2:1 Satzführung nach Hause gebracht hätte (stattdessen ging der fünfte Satz aber in der Verlängerung an den Gegner).

Dass unsere 1. Jungen gar nicht angetreten ist, bleibt daher der einzige weitere dunkle Fleck auf der Minusseite! Jugendleiter Nils Röttgen war ob der Absage von gleich drei Jungs der Verzweiflung ziemlich nah.

Während unsere Mannschaften in der Ober- und Bezirksliga ein spielfreies Wochenende genießen, sind alle anderen Teams im Einsatz - und es geht auch schon um einiges!

Spätestens am Sonntag haben alle Herrenteams mindestens die Hälfte der Hinrunde gespielt und die jeweilige Tabellensituation ist aktuell teilweise prekär.

Daher ist es gut, wenn jetzt (endlich) die richtige Richtung vorgegeben wird...

Unsere 5. Herren eröffnet am Freitagabend mit einem Heimspiel gegen Pulheim III und braucht braucht dringend den ersten Sieg! Aktuell sind unsere Jungs Tabellenvorletzter mit 2:6 Punkten. Daher ist gegen den Tabellensechsten (5:7 Punkte) ein doppelter Punktgewinn dringend notwendig, um nicht frühzeitig im Tabellenkeller festzuhängen.

Am frühen Samstagnachmittag sind dann zunächst die Nachwuchsmannschaften an der Reihe.

Unsere Schüler sind in Brauweiler zu Gast, wobei der Ausgang des Spiels kaum vorherzusagen ist. Beide Mannschaften sind mit je einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Wichtiger als das Ergebnis ist aber zweifellos, wie unser Nachwuchs das im Training Erlernte anwenden und umsetzen kann.

Unsere Jungen treten zum dritten Mal in Folge auswärts an, diesmal im Aachener Ortsteil Burtscheid. Beim bisher einzig noch verlustpunktfreien Team der Bezirksklasse hängen die Trauben für unsere Jungs sehr hoch. Aber es ist ganz sicher spannend zu sehen, wie sich unsere Jungs als klarer Underdog aus der Affäre ziehen werden.

Um 18 Uhr beginnt das Heimspiel unserer 2. Herren gegen Germania Wuppertal. Die Ausgangssituation ist klar: unsere Zweite braucht in der Verbandsliga dringend zwei Punkte - und das nicht nur, um zu den Gästen nach Punkten aufzuschließen. Es geht vor allem darum, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht frühzeitig völlig zu verlieren.

Unsere 6. Herren (aktuell 3:5 Punkte) tritt beim Tabellenzweiten Fortuna Köln an und ist auf dem Papier wohl chancenlos. Mal sehen, was dann in der Halle wirklich möglich ist... 

Ein "Doppelpack" steht unserer 4. Herren in der Bezirksklasse bevor! Am Samstagabend das Heimspiel gegen Hürth II, am Sonntagmittag ein weiteres Heimspiel gegen den 1.TTC Köln II. Das wird ganz sicher ein anstrengendes, aber auch sehr interessantes Wochenende. Es geht nämlich gegen unmittelbare Tabellennachbarn. Insbesondere nach dem ersten Saisonsieg am letzten Wochenende ist unserer Vierten in dieser Verfassung durchaus zuzutrauen, gleich beide Spiele zu gewinnen und sich damit zunächst einmal ins gesicherte Mittelfeld zu spielen.

Allen viel Erfolg!