Hinweis


Sein doppelter Einsatz am letzten Wochenende hat sich mal richtig gelohnt.

Marcel Jerosch hat zum einen mit seiner 3:1 Bilanz aus den Spielen für unsere 2. Herren am Samstag sowie 1. Herren (Sonntag) satte 18 Punkte gewonnen, zum anderen auch noch einen neuen persönlichen Bestwert aufgestellt.

Für den beim Spiel unserer 3. Herren ungeschlagenen Jörg Billig hat es damit trotz einem Plus von 15 Punkten "nur" zum zweiten Platz der Spieltagswertung gereicht.

Auf dem dritten Platz landete Lutz Körner (14), der ebenfalls einen doppelten Einsatz (Freitag und Samstag) mit einer 3:1 Bilanz hinter sich hat.

Zweistellig legten daneben noch Michael Waldeck (12) und Christian Wipper (11) zu.

Übrigens hat Liam Wiegele dank seiner 8 Punkte genauso wie Marcel einen neuen persönlichen Bestwert erreicht.

Am letzten regulären Spieltag vor den Herbstferien haben unsere Teams in fünf von sechs Spielen punkten und ihre Tabellenpositionen so zumindest festigen können. Eine tolle Ausbeute, doch unsere 2. Herren leidet bzw. schwächelt.

Unsere 3. Herren gewann in der Bezirksliga 8:4 in Friesheim und kletterte damit auf Platz 3 der Tabelle.

Eine hervorragende Mannschaftsleistung machte das möglich - alle Spieler punkteten einmal, dazu noch die überragenden Jörg Billig (oben) und Thomas Aust (unten). Wie wichtig dieser Auswärtssieg war, verdeutlicht auch der Blick auf die Auf- und Abstiegsregelung. Denn während der Tabellenerste am Ende sicher aufsteigt und der Tabellenzweite in der Relegation noch um den Aufstieg spielt, haben nur der Tabellendritte und -vierte den Klassenerhalt sicher! Ab Tabellenplatz 5 steigt man nämlich ab bzw. muss in der Relegation um mögliche freie Plätze hoffen und spielen.

In der Bezirksklasse kletterte auch unsere 4. Herren dank des knappen 7:5 Erfolges beim TV Kuchenheim auf den dritten Tabellenplatz! Hier erscheint mit Blick auf die Tabelle sogar alles möglich, denn keine einzige Mannschaft ist mehr unbesiegt. Mit aktuell 7:3 Punkten liegen unsere Jungs nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter. Lutz Körner (oben) und Michael Waldeck (unten) blieben in Kuchenheim ungeschlagen.

Unsere 5. Herren knöpfte in der 1. Kreisklasse dem Spitzenreiter TPS Köln mit dem 6:6 einen Punkt ab und behauptete sich mit nun 7:3 Punkten ebenfalls auf dem dritten Tabellenplatz. Auch in dieser Staffel gibt es keine Übermannschaft, alle haben mindestens schon einmal verloren - somit haben sich unsere Jungs in eine sehr gute Position gespielt, auch wenn sie laut Spielbericht mit der Ausbeute dieses Wochenendes nicht so ganz zufrieden sind. Michael Waldeck, Christian Meyer und Jens Gräuling punkteten je zweimal.

In einem Nachholspiel siegte unsere 2. Jungen in der Bezirksklasse gegen die Zweitvertretung aus Kommern mit 10:2 und konnte sich in der Tabelle mit nun 4:2 Punkten auf den fünften Platz verbessern. Die Punkte holten Liam Wiegele, Simon Volkmann (jeweils 3), Lukas Zaum und Yannik Guillemot (jeweils 2).

Doppelt punkten konnte wie erhofft auch unsere 1. Herren im Heimspiel gegen Niederkassel. Erneut mussten hier drei Spieler unserer Zweiten aushelfen, doch Gleiches galt auch für die Gäste. Mit dem letztlich ungefährdeten 10:2 Erfolg stehen unsere Jungs in der NRW-Liga mit nun 12:0 Punkten weiter mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Moritz Weinand, Christian Wipper (beide oben) sowie Daniel Porten und Marcel Jerosch (mitte) blieben sogar ungeschlagen.

Obwohl unsere 2. Herren diesmal nominell (fast) in Bestbesetzung das Heimspiel in der Verbandsliga gegen Heiligenhaus bestreiten konnte, musste am Ende eine 4:8 Niederlage quittiert werden. Für die Punkte zeichneten Marcel Jerosch, Nils Röttgen, Janosch Arendt und Thomas Woldert verantwortlich. "Dieser Gegner ist und war nicht der Maßstab in Sachen Klassenerhalt", war die Meinung unisono. Doch mit aktuell 0:8 Punkten wird die Lage immer prekärer - insbesondere auch, weil in Richtung 1. Herren bisher schon reichlich Ersatz abgestellt wurde und deswegen gegen Gegner auf Augenhöhe bereits Punkte abgegeben wurden.

Mittlerweile hat die Stadt Brühl die Trainingszeiten für die Herbstferien (12. - 26. Oktober) genehmigt.

Uns stehen damit jeweils montags, dienstags und freitags von 17-19 Uhr für die Jugend sowie von 19-22 Uhr für die Erwachsenen ausreichend Trainingszeiten zur Verfügung, um sich vernünftig auf den zweiten Teil der Hinrunde vorzubereiten.

 

 

 

An diesem Wochenende zu Beginn der Herbstferien findet planmäßig noch ein Spieltag statt (nicht aber für die Jugendlichen), ehe der nächste reguläre Spieltag am 30./31. Oktober angesetzt ist.

Alle Herrenmannschaften sowie die 2. Jungen (in einem Nachholspiel) sind noch einmal gefordert und können ihre Bilanz verbessern.

Unsere 5. Herren empfängt am Freitagabend den Tabellenführer TPS Köln (8:2 Punkte) zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse. Mit einem Heimsieg würde unsere Mannschaft (6:2) selbst zumindest über die dreiwöchige Pause zum Tabellenführer - ganz sicher Anreiz genug!

Nach der knappen Niederlage will unsere 3. Herren in der Bezirksliga wieder punkten. Dazu besteht ebenfalls am Freitag in Friesheim die Möglichkeit, doch dies wird kein Selbstläufer. Unsere Jungs stehen mit 4:4 Punkten zur Zeit etwas besser als die Gastgeber (3:7) da und könnten sich mit einem Auswärtssieg zunächst in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Auch unsere 6. Herren spielt am Freitagabend, dürfte beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer Kenten jedoch eher chancenlos sein.

Zu einem Nachholspiel in der Bezirksklasse empfängt unsere 2. Jungen am Samstagnachmittag die Gäste aus Kommern. Die Favoritenrolle ist zumindest auf Grund der Tabelle schwer zu vergeben, da beide Mannschaften erst zwei bzw. drei Spiele absolviert haben und deswegen (noch) in der unteren Tabellenhälfte platziert sind. Für beide Teams ist ein Sieg fast schon Pflicht, um am Ende der Hinrunde eben über dem Strich (mindestens Platz 6) zu stehen.

Im Anschluss empfängt unsere 2. Herren in der Verbandsliga das Team aus Heiligenhaus. Die Gäste haben bisher noch kein einziges Spiel bestritten und sind daher so gut wie überhaupt nicht einzuschätzen! Dagegen stehen unsere Jungs bereits jetzt mit dem Rücken zur Wand, u.a. bedingt durch häufige Ersatzgestellungen kam bisher noch kein richtiger Rhythmus und vor allem Punktgewinn zu Stande. Sollten die Gäste in Bestbesetzung antreten, sind sie nicht nur klarer Favorit in diesem Spiel - sondern auch für den Aufstieg in die NRW-Liga. 

Unsere 4. Herren muss in der Bezirksklasse auswärts in Kuchenheim ran. In dieser sehr engen Liga scheint sehr viel möglich, so stehen die Gastgeber mit 4:4 Punkten aktuell nur auf Platz 9! Dagegen haben unsere Jungs als Tabellenfünfter einen einzigen Punkt mehr auf dem Konto - und sind damit bereits Tabellenfünfter mit unmittelbarem Kontakt zur Tabellenspitze. Ein Auswärtssieg würde unserer Vierten also sehr gut bekommen...

Den Abschluss dieses Spieltages aus unserer Sicht bestreitet schließlich unsere 1. Herren am Sonntagvormittag mit dem Heimspiel gegen Niederkassel. Mit Blick auf die Tabelle der NRW-Liga liegt die Favoritenrolle eindeutig bei unseren Jungs (10:0 Punkte und Platz 1 gegenüber 3:5 Punkte und Platz 7). Dabei bleibt aber zu berücksichtigen, dass die Gäste bisher sehr selten in Bestbesetzung angetreten sind und sich daher eindeutig unter Wert geschlagen haben. Unsere Erste erwartet jedenfalls ein Match auf Augenhöhe - vielleicht sogar einen wahren Krimi, den es auch in einigen Partien der jüngeren Vergangenheit gab.

Sonntag um 11 Uhr ist Anschlag - ihr könnt alle dabei sein und unsere Jungs kräftig unterstützen.

Luca Seul hat mit 23 TTR-Punkten das beste Ergebnis am vergangenen Spieltag erzielt und damit auch gleichzeitig einen neuen persönlichen Bestwert aufgestellt.

Seine beiden Einzelsiege im Spiel unserer 3. Jungen bei Spinfactory Köln (6:6)  waren nicht nur wichtig, sondern sie brachten ihm vor allem dieses tolle Ergebnis.

Warum zeigt er ein wenig stolz die 17 und nicht die 23? Ganz einfach, denn 17 Punkte erhielt er ausschließlich für die Einzelsiege - weitere 6 Punkte kamen durch den Nachwuchsbonus dazu. Vielleicht hat aber auch die Zähltafel keine 23...

Sein Mannschaftskamerad Jonathan Wagner rangiert mit nur einem Punkt weniger auf dem zweiten Platz. Jeweils 2:1 Einzelsiege am Freitag und Samstag brachten ihm 22 Punkte.

Auf dem dritten Platz rangiert diesmal Marcel Jerosch, der ebenfalls zwei Spiele an diesem Wochenende absolvierte. Dabei blieb er mit insgesamt 4:0 Siegen bei den Partien für unsere 1. Herren sogar ungeschlagen, was ihm weitere 19 Punkte einbrachte.

Ein zweistelliges Plus erspielten sich darüber hinaus auch noch Miguel Pedersen (17), Nick Lebelt (14), Simon Volkmann (12), Sophia Heck (11) und Christian Pawlak (10).